• Retrospektiven sind wichtige Eckpfeiler agiler Vorgehensweise, um sich kontinuierlich zu verbessern. Im Netz gibt es viel inspirierendes Material, zum Beispiel beim Retromaten. Als Scrum Master kannst du mit kreativen Retrospektiven immer wieder für eine  Abwechslung sorgen. Passend zu den bevorstehenden Olympischen Spielen haben wir eine besondere Retrospektive konzipiert. In der folgenden
  • Sommerpasue_vollgas
    SOMMERPAUSE oder VOLLGAS? Die Sonne strahlt, die Temperaturen steigen, eine kurze Auszeit wäre verlockend. Nicht bei uns, da wir seit Wochen bei unseren Kunden in Projekten abgetaucht sind.Ich bin seit Mai bei einem großen Kunden, was mir neue Perspektiven eröffnet, mich aber auch vor neue Herausforderungen stellt. Gerade jetzt ist
  • Try, Fail, Success Jeder von uns kennt das unangenehme Gefühl des Scheiterns. Der Scharm, die Verlegenheit und der Frust. Doch warum ist das eigentlich so? Jedes Kind das Laufen lernt fällt mindestens 100 Mal hin und steht jedes Mal ohne zu zögern wieder auf. Ab welchem Alter verbinden wir also
  • Step by Step  Wow!! Erst einmal möchten wir hier die Möglichkeit nutzen und uns bei euch für eure Unterstützung und all die tollen Rückmeldungen zu unserem Whitepaper bedanken. Es ist spannend eine Methode wie Scrum auf einen völlig neuen Bereich zu adaptieren. Da wir selbst sehr erfolgreich mein Onboarding mit
  • Bereits ein Monat bei agile4you Heute schaue ich auf die letzten zwei Wochen zurück und stelle fest, mein erster Monat bei agile4you ist bereits vorbei. Wie schnell die Zeit vergeht, mit welchen Herausforderungen ich konfrontiert wurde, aber vor allem wie ich über mich selbst hinausgewachsen bin, machen auch die letzten
  • Get an Update Diese Woche versprach sehr spannend zu werden. Zwischen der Retro und dem neuen Planning hatte ich am Montag spontan mein erstes Kundengespräch, als Kandidatin für eine Scrum Master Position bei einen großen Kunden. Mit wenig Kenntnis über das anstehende Projekt und Vorstellungen was auf mich zukommen wird,
  • Meine zweite Woche
    Meine 2. Woche, mein zweiter Sprint! Mit einer Tasse Kaffee und sonnigem März Wetter starte ich in die neue Woche. Neben Kleinigkeiten, die so an einem Montagmorgen anfallen, wie E-Mails schreiben und Präsentationen überarbeiten, fand am Montag meine erste Retrospektive (kurz Retro), sowie das zweite Sprint Planning statt.Für die Retro
  • Meine erste Woche
    Meine erste Woche bei A4Y Es ist soweit, ein neuer spannender Lebensabschnitt beginnt, kaum ist die Abschlussarbeit abgeschickt, beginnt für mich das Berufsleben. Die Erste Woche, der Erste Tag sind immer aufregend. Aus zahlreichen Praktika kannte ich den klassischen ersten Arbeitstag bereits. Die Aufregung, die neuen Kollegen kennenzulernen, die Tour durchs
  • Onboarding nach Scrum! Nicht, dass remote Onboarding generell schon eine große Herausforderung darstellt, ist es für uns eine komplett neue Herausforderung jemanden einzustellen, den wir physisch noch nie getroffen haben. Wir hatten zwei Interview Calls, kein Fragebogen, nur den verbalen Austausch auf Grundlage eines Lebenslaufs. Wir waren uns von der
  • Der wird nie PO, der bleibt bis zur Rente PM! Tobias sagte zu mir gerade “…der wird nie PO, der bleibt bis zur Rente PM!” und ich teile seine Einschätzung. Aber warum ist das so? Warum fällt es so vielen Produktmanagern schwer, sich von dem alten Bild des Auftraggebers zu
  • Noprojects logo
    #noprojects – The end of all software projectsHeute geht es um ein Thema, das uns bei Kunden aktuell sehr beschäftigt. Die agile Entwicklung entfernt sich immer mehr vom traditionellen Projektvorgehen. Ein weiterer Trend, der in diese Richtung geht ist ein Entwicklungsmodell namens #noprojects.Softwareprojekte scheitern häufig. Die Gründe dafür sind vielfältig.
  • Bist du stark genug für die Veränderung? Es war letztes Jahr im August. Wieder einmal war eine große Reorganisation angekündigt und vielleicht kennt ihr das auch, es gibt einfach diese Menschen, denen macht das überhaupt nichts aus. Die machen einfach weiter ihren Job. Sie verbringen nicht die Hälfte ihrer Zeit