Agile Führung

Führung ist das zentrale Element, mit dem wir uns auseinandersetzen müssen, wenn wir agile Methoden einführen möchten. Das Verständnis der agilen Führung unterscheidet sich fundamental von der klassischen Sicht.

Viele internationale Unternehmen haben bereits agile Methoden eingeführt. Auch hierzulande führt dies zu Veränderungen im Führungsverhalten.

Während vor Jahren noch top-down geführt wurde, benötigt eine Führungskraft heute andere Qualifikationen.

A4Y_797-2

Robert Greenleaf sagt dazu „Good leaders must first become good servants“ und gibt somit die aktuelle Haltung zur Führung gut wieder.

Führungskräfte müssen sich ständig verändern und ihr eigenes Handeln reflektieren, um sich an verändernde Rahmenbedingungen anzupassen.

Weniger der unsensible „harte Hund“, mehr der aufmerksame, achtsame Unterstützer sein.

WICHTIgE FÜHRUNGs-konzEPTE

Wichtige Führungskonzepte:

  • Teams zur Zusammenarbeit motivieren und entsprechend coachen
  • Ziele statt Fristen setzen
  • Lieber Investition in die Gesamtleistung als Fokussierung auf Teilergebnisse
  • Teams und Mitarbeiter motivieren, Lösungen selbstständig zu finden
  • Selbstorganisation ermöglichen statt “Regieren” zu wollen
  • Lieber bei der Behebung von Problemen unterstützen als alleine Probleme zu lösen
A4Y_957-2
4

Bei agilen Methoden geht es darum, Mitarbeitern und Teams mehr Handlungsspielraum zu geben. Entscheidungen sollen selbst getroffen werden.

Als Gegenargument hören wir häufig: “Dann brauchen wir keinen Chef mehr, wenn wir agil sind.” Dieser Gedanke ist zu kurz gedacht. Gerade im agilen Umfeld brauchen wir Führung – jedoch mit anderen Werten.

Mit Annahme einer agilen Methode durch die Führungsebene wird
der Kulturwandel im Unternehmen angestoßen und Mitarbeiter übernehmen die neu
eingeführte Methode schneller. 

Das Ergebnis sind motivierter, zufriedenere Mitarbeiter und Teams.

Wir unterstützen Unternehmen dabei Veränderungen umzusetzen, denn die Veränderung Betrifft alle.